Über mich – Wer ist “Simply Me Ines”?

Wer steckt eigentlich hinter "Simply Me"?

Du hast es bestimmt schon auf der Startseite gelesen. Mein Name ist Ines und ich freue mich, dass du auf meinem Blog „SimplyMe-Ines“ vorbeischaust. Du findest hier alle Infos zu meinem Yoga-Angebot sowie Blogbeiträge zu den Themen Yoga und Lifestyle,
immer mit Herz und Liebe geschrieben. 

Yoga bringt dich ganz in den Moment. Dort hin, wo das Leben tatsächlich stattfindet.

Mein Weg zum Yoga

Das erste Zusammentreffen.

Meinen ersten Yoga-Kurs besuchte ich mit 14 oder 16, genau erinnere ich mich nicht. Zusammen mit meiner besten Freundin besuchte ich einen 10-wöchigen Kurs, der von unserer Volkshochschule angeboten wurde. Der Kurs war sicher nicht schlecht, doch wirklich hängen geblieben ist davon nichts. Anschließend hatte mich das Teenie-Leben voll im Griff und ich verlor für einige Jahre den Kontakt zum Yoga.

Sport war schon seit frühester Kindheit Teil meines Lebens. Angefangen bei Ballet, über Turnen, Leichtathletik, Rope Skipping, Volleyball, Tanzen, Fitnessstudio, HIIT, TRX, joggen, Kickboxen, ich habe unzählige Sportarten ausprobiert. So lange ich mit Spaß und Freude bei der Sache war, bin ich geblieben. Sobald mich etwas nicht mehr genug erfüllt hat oder es zu Wettbewerb getrieben wurde (ist nicht mein Ding), bin ich weitergezogen. Die Vielseitigkeit meiner Interessen zieht sich durch viele Bereiche meines Lebens und passt auch ganz gut zu meinem Sternzeichen Zwilling: Immer auf der Suche nach dem nächsten Spaß. Ich probiere einfach gerne neue Dinge aus, das ist bis heute so.

Yoga ist zurück

Wann und wie fand ich also zurück zum Yoga? Tatsächlich erst einige Jahre später während meines Studiums. Was als Ausgleich zur Examensphase begann, entwickelte sich recht bald zu einer festen Routine. Ich hatte das Glück, auf eine inspirierende Yoga-Lehrerin zu treffen, die mir den Zugang zu Yoga sehr leicht machte. Während meines Auslandssemesters in Australien (2014) vertiefte ich meine Yoga- und Pilatespraxis mehr und mehr. Schon damals fasste ich den Entschluss irgendwann eine Yoga-Ausbildung zu machen.

Viele (Um-)Wege führen nach Berlin

Es dauerte drei weitere Jahre, in denen ich meine Praxis weiter vertiefte, bis ich mir schließlich ein Herz fasste und mich zu meinem Yoga Teacher Training anmeldete. Zu der Zeit wohnte ich bereits in Berlin und entschied mich, meine Ausbildung direkt vor Ort zu machen und nicht für 4 Wochen ins Ausland zu gehen. Wieso diese Option für mich besser war, erzähle ich dir hier. Das Angebot in Berlin ist nicht gerade klein, doch nach einigen Probestunden und Gesprächen viel meine Wahl auf die 200h Vinyasa Ausbildung bei KALAA Yoga Berlin. Ein kleines Studio in Prenzlauer Berg, welches von zwei Schwestern mit viel Liebe und Herz geführt wird. Hier habe ich mich gleich wohl und willkommen gefühlt.

Seit Juli 2018 bin ich offiziell und nach der Yoga Alliance zertifizierte Yogalehrerin.

Meine Botschaft: Jeder Mensch kann Yoga!

Mein Wunsch ist es, jeder*m den Zugang zu Yoga zu ermöglichen und dass jede*r das Recht und die Chance hat, sich im eigenen Körper zuhause und wohl zu fühlen. Ich habe selbst erfahren, wie unterstützend Yoga auf dem Weg zu mehr Selbstliebe und -akzeptanz sowie letztlich zu einem achtsamen und bewussten Leben unterstützen kann. Ein positiver und liebevoller Umgang mit sich selbst ist die Basis für einen solchen Umgang mit der Umwelt.

Dank einer lieben Freundin und viel Eigeninitiative fing ich sofort mit dem Unterrichten an und bin seither in verschiedenen Berliner Studios anzutreffen. Wo genau du mich finden kannst, zeige ich Dir hier

Alles Liebe & Namasté
Deine Ines

Meine Leistungen im Überblick

P.S.: Auf meinen Social Media Kanälen (vor allem Instagram) teile ich alles zu meinen nächsten Yoga-Klassen,
Workshops sowie Beiträgen rund um Yoga- und Lifestylethemen. Verbinde dich mit mir.